• Tidying Up Wuhan

    Tidying Up Wuhan

Tidying Up Wuhan

2021 | 69 min.

Tidying Up Wuhan

Ticket & Specials

    • icons/icon-play-orange Created with Sketch. Film Trailer
    • icons/icon-play-orange Created with Sketch. Hintergrundinfo

Info

Nach dem Ansehen eines Filmes haben Sie die Möglichkeit, den Film zu bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Meinungen! Der am besten bewertete Film wird mit dem Publikumspreis des Chinesischen Filmfests München ausgezeichnet. Als Dankeschön für Ihr Feedback verlosen wir unter allen Teilnehmer*innen der Abstimmung 15 Gutscheine des Konfuzius-Instituts München im Wert von 50 Euro. (Die Gutscheine können im Konfuzius-Institut München für Sprachkurse und Workshops eingelöst werden.)

Tidying Up Wuhan

Regisseurinnin: ZHOU Yijin, WU Yue

Altersbeschränkung: ab 18

Synopsis

Nach einem mehr als zweimonatigen Lockdown möchte die chinesische Regierung eine schnelle Rückkehr zur Normalität und die Bevölkerung dazu bewegen, ihr Leben wie zuvor fortzuführen. Wir lernen in Begleitung der “chinesischen Marie Kondo” Xi Ka drei Familien kennen. Xi Ka hilft den Familien ehrenamtlich, die Hinterlassenschaften der Verstorbenen zu ordnen. Nach dem unvorhergesehenen Desaster der Pandemie folgt der Film diesen Familien bei ihrer Suche nach Hoffnung, Liebe und Wahrheit. Xi Kas Unterstützung bringt ihre Geschichten hervor und spiegelt die kollektive gesellschaftliche Realität wider.

Regisseurinnen
ZHOU Yijun: Die Journalistin, Regisseurin und Produzentin ZHOU Yijun wurde 1976 in Shanghai geboren. 1998 schloss sie ihren Bachelor in Arabistik von der Beijing International Studies University ab. Von 2000 bis 2001 studierte sie an der Universität Kairo Journalistik und machte anschließend einen Master in Internationalen Beziehungen von der University of Cambridge. Von 2002 bis 2004 war sie als Kriegsberichterstatterin für Xinhua News im Gazastreifen tätig. Seit 2006 arbeitet sie bei Phoenix TV und lebt in Hongkong.
WU Yue: WU Yue war die zweite Kamerafrau für den Dokumentarfilm “China’s Forgotten Daughters”. Sie produziert momentan ihren ersten Dokumentarfilm “Mom of The Ring”, der vom Sundance Institute Documentary Fund unterstützt wird.
Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo